Login
  • 00_Konzert25022015_940_362_08_Merkel.jpg
  • 03 2.JPG
  • 03.JPG
  • 04.JPG
  • 05.JPG
  • 10.JPG
  • 102.JPG
  • 103.JPG
  • 108.JPG
  • 111.JPG

Unser Klaviertrio (Jeongwhan Kim, Jona Schibilsky, Elisabeth Kogan) hatte die Ehre, im wunderschönen Monat Mai mit unserer Schulleiterin nach Kopenhagen zu fahren,

um dort an einem gemeinsamen Projekt mit dem Sankt Annae Gymnasium teilzunehmen.

 

Mit Dvoraks Dumky-Trio und Schostakowitschs Klaviertrio Nr. 1 im Gepäck machten wir uns am Montag, dem 7.5., auf den Weg zu unserer ersten kleinen Konzertreise in dieser Besetzung. In nur 50 Minuten bugsierte uns der Flieger sanft über die Ostsee in die Hauptstadt unseres sympathischen Nachbarlands. Im Gymnasium wurden wir herzlichst von den dortigen Leitern in Empfang genommen und mit unseren Gastgeschwistern bekannt gemacht. Nach etwas Probenzeit fuhren wir in die Gastfamilien, wo wir auf das Köstlichste bewirtet wurden. 

 

Fotos: IT

 

Der nächste Tag begann mit einer Privatführung durch das Dänische Rundfunkhaus samt Großem Saal, in dem wir einer Probe des Dänischen Radiosinfonieorchesters beiwohnen durften. Danach wurden wir zur schönen Christianskirche in Kopenhagens Innenstadt gefahren, wo wir für das abendliche Konzert eine Anspielprobe abhielten. Nach einem großen Pizza-Essen im Kirchgarten mit den dänischen jungen Musikern ging es auf die Bühne.

Außer unseren Trios wurden jeweils zwei Sätze aus Dvoraks Streichquintett sowie Brahms Klavierquartett Nr. 3 von den dänischen Schülern zum Besten gegeben. Die lockere, freundschaftliche Atmosphäre im besinnlichen Ambiente der Konzertkirche brachte die Kooperation beider Schulen zu einem gelungenen musikalischen Abschluss, der hinterher gebührend in einer nahegelegenen Szene-Kneipe gefeiert wurde. Wir tauschten uns beschwingt in mehr oder weniger gebrochenem Englisch aus, unterhielten uns über unsere Schulsysteme, Studiumspläne und andere Zukunftsträume. Spät aber fröhlich trafen wir wieder in unseren Gastfamilien ein, wo wir noch eine weitere Nacht verbrachten.

 

Der nächste Tag - an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für diese entspannte Reiseplanung - stand für uns zu freier Verfügung für sämtliche Touri-Aktivitäten wie Kanalfahrten und Bummeln und fühlte sich bei sagenhaft gutem Wetter wie der reinste Urlaub an. Musikalisch zufrieden, dennoch erholt und sogar leicht gebräunt nahmen wir am selben Abend den Flieger zurück in unsere Heimat. 

 

Wir hoffen, dass unser kurzer Besuch erst der Anfang einer fruchtenden Zusammenarbeit mit dem Kopenhagener Gymnasium war und noch viele schöne Projekte auf uns und die kommenden Schülergenerationen zukommen werden.
Vielen Dank für diese wunderschöne Reise!  

Text: Elisabeth (Klasse 12)

Film: Uwe-Sven Genzel

Vorschau

 

00 PlakatProgramm für den Tag der offenen Tür 2018

Hier finden Sie die Termine für das Wintersemester 2018/2019.

Weiterlesen ...

Rückblick

Cello-Sturm auf die Museen

Lara Sy und Jaeseung Lee, beide Klasse 12, spielten Bach in der Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen. Dies war ein Projekt des Berliner Landesmusikrates im Rahmen von „Cello - Instrument des Jahres 2018".
Weiterlesen ...

Eröffnungskonzert der Konzertreihe "Klassik in Spandau"

Am Samstag eröffnete unser Orchester unter der Leitung von Samuel Lee mit großem Erfolg die Konzertreihe "Klassik in Spandau".

Weiterlesen ...

Lunchkonzert in der Philharmonie

Trotz des nicht enden wollenden Sommers strömten wieder unzählige Besucher in die Philharmonie, um im Rahmen des Lunchkonzertes anspruchsvoller kammermusikalischer Literatur zu lauschen.

Weiterlesen ...

Wir gratulieren

Rudolph Knorr hat sich beim internationalen Klavierwettbewerb in Wiesbaden den dritten Preis erspielt. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg!

filename-1.jpg

Medienschau

Videoschau

Film: Uwe-Sven Genzel

CD Klassik im Dialog

Konzerthausorchester Berlin & Orchester des Musikgymnasiums "C. Ph. E. Bach" Berlin 

                                                                                          Klassik im Dialog Klein

 Kritik zur CD

Weiterlesen ...

DVD vom Preisträgerkonzert des Dussmann Musikwettbewerbes

 DussmannCoverVorne klein

 

Zum Download des Intros bitte mit dem Mauszeiger auf das Bild klicken.

Musikangebot

 

Meisterkurs Bläser .png

 

 

Kontakt

Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach Berlin
Postanschrift Rheinsberger Straße 4-5
Besucheranschrift Brunnenstraße 148
10115 Berlin

Telefon 030. 40 50 58 30
Telefax 030. 40 50 58 50

E-Mail: bach.musikgymnasium@berlin.de

Kontakt zur Homepage:
homepage@bach-musikgymnasium.de

facebook-Link
www.facebook.com/MusikgymnasiumBerlin/

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok