Login
  • 01_Musik.JPG
  • 02_Musik.JPG
  • 03_Musik.JPG
  • 04_Musik.JPG
  • 05_Musik.JPG
  • 06_Musik.JPG
  • 07_Musik.JPG
  • 08_Musik.JPG
  • 09_Musik.JPG
  • 10_Musik.JPG
  • 11_Musik.JPG
  • 12_Musik.JPG

Traditionsgemäß gestaltet die 13. Klasse im Abschlussjahr drei Absolventenkonzerte im Marstall der Musikhochschule Hanns Eisler. Am Wochenende präsentierte die Klasse nun zum dritten Mal ihr musikalisches Können.

 

Fabian eröffnete den Abend mit der großartigen Cellosonate Nr. 2 F-Dur op. 99 von Johannes Brahms, die der Komponist über zwanzig Jahre nach seiner ersten Cellossonate veröffentlichte. Juliane schloss romantisch mit dem 1. Satz aus dem Violinkonzert von Jean Sibelius an und zauberte nordische Klänge auf die Bühne. Elisabeth beendete den ersten Teil des Abends mit dem Scherzo op. 6 von Julius Klengel, einem Cellist und Komponist des ausgehenden 19. Jahrhunderts und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der hauptsächlich für sein Instrument, das Cello, schrieb. Alle drei Absolventen wurden in bewährter Weise von der einfühlsamen Korrepetitorin Tahmina Feinstein begleitet.

 

Fotos: EL

 

Nachdem sich die Zuhörer in der Pause am Büffet gestärkt hatten, erwartete sie im zweiten Teil ein "Spaziergang durch die Jahrhunderte". Ron begann mit der Partita Nr. 4 in D-Dur von Johann Sebastian Bach und präsentierte anschließend den virtuosen ersten Satz der Sonate Nr. 21 in C-Dur von Ludwig van Beethoven. Da die Sonate Beethovens Freund und Förderer Graf Waldstein gewidmet ist, kennt man sie vielleicht besser unter dem Namen Waldstein-Sonate. Auch Rebekka trat mit zwei Kompositionen an: Zunächst spielte sie den ersten Satz aus der Violinsonate g-Moll von Claude Debussy, dann das 4-minütige Stück "Subito", das der große polnische Komponist des 20. Jahrhunderts zwei Jahre (1972) vor seinem Tod als letzte Komposition vollendete. Bei "Subito" ist der Name Programm, so zeigte Rebekka nicht nur höchste Virtuosität, sondern auch plötzliche Wechsel in Ton und Stimmung. Bei beiden Stücken wurde sie von Andriy Tsvetkov begleitet und musikalisch unterstützt.

 

Lisa und Florian führten an diesem Abend durch das Programm und versorgten das Publikum mit den nötigen Hintergrundinformationen. BvS

            

Vorschau

 

Programm SoSe 2019

Hier finden Sie die Termine für das Sommersemester 2019.

Weiterlesen ...

Rückblick

Bundesärztetag der Kinder- und Jugendärzte

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde das Cello-Ensemble unseres Gymnasiums eingeladen, die feierliche Eröffnung des bundesweiten Ärztetages der Kinder-und Jugendärzte
musikalisch zu gestalten.
Weiterlesen ...

"Storchenhof" und "Musik für Cello" - eine bewährte Verknüpfung

Wie jedes Jahr um diese Zeit trafen sich 10 junge Cellist*innen auf dem Storchenhof in Bendelin für eine Woche, um unter Anleitung ihrer Lehrerinnen das effektive Üben zu üben, in den Pausen Fußball und Tischtennis zu spielen und abends die neuesten, speziell für sie vom Cellisten, Arrangeur und Komponisten Jens Naumilkat arrangierten Pop-Titel im großen Ensemble einzustudieren.

Weiterlesen ...

Früh übt sich

Alljährlich geben die jüngsten Schüler unter diesem Motto ihr erstes Schulkonzert als Klassengemeinschaft vor Beginn des Sommers. Die nur acht SchülerInnen in diesem Jahr überzeugten im Dussmannsaal an Violine, Klavier, Schlagzeug (Xylophone, Marimba, Vibraphone), Klarinette, Horn und Kontrabass.

Weiterlesen ...

Wir gratulieren

 

Ein Konzertmitschnitt aus dem Konzerthaus Berlin vom 1. Juni 2019.

  

Medienschau

 

Im Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach wird in jedem Jahr der schulinterne Dussmann-Wettbewerb ausgetragen. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2018 sind auf dieser von Tonmeister-Studenten der UdK produzierten CD zu hören.

 

 CD BG (Kopie)

 

Die CD liegt an prominenter Stelle im Dussmann-Kulturkaufhaus und im Sekretariat des Musikgymnasiums zum Verkauf.

Weiterlesen ...

Gastfamilien gesucht

Sie lieben Musik? Sie haben ein freies Zimmer? Sie schätzen den Kontakt zu jungen, musikalischen Menschen aus aller Welt? Wir suchen Gastfamilien oder Gasteltern, die Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren für ein Schuljahr aufnehmen

Weiterlesen ...

Kontakt

Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach Berlin
Postanschrift Rheinsberger Straße 4-5
Besucheranschrift Brunnenstraße 148
10115 Berlin

Telefon 030. 40 50 58 30
Telefax 030. 40 50 58 50

E-Mail: bach.musikgymnasium@berlin.de

Kontakt zur Homepage:
homepage@bach-musikgymnasium.de

facebook-Link
www.facebook.com/MusikgymnasiumBerlin/

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok