Login
  • 00_Konzert25022015_940_362_08_Merkel.jpg
  • 01Bundesprsident.jpg
  • 03 2.JPG
  • 03.JPG
  • 04.JPG
  • 05.JPG
  • 10.JPG
  • 102.JPG
  • 103.JPG
  • 108.JPG
  • 111.JPG

Dieser Meinung ist nicht nur der ehemalige Schulleiter Winfried Szameitat. Bei allen ist die Begeisterung für die Musik der innere Motor. So wird an unserer Schule nicht nur klassische Musik unterrichtet, sondern auch Jazz. Der künstlerische Unterricht ist durch Dozenten und Professoren der Musikhochschulen in den Schulalltag integriert. So findet einmal in der Woche ein künstlerischer Vor- beziehungsweise Nachmittag statt, an dem Tonsatz- und Gehörbildungsunterricht gegeben wird. Wöchentlich werden zwei Einzelstunden im Hauptfachinstrument (auch Komposition und Korrepetition) und eine Stunde Pflichtfach (Klavier) erteilt. Ferner haben die Schüler ein Anrecht auf professionelle Korrepetition und vielfältige Möglichkeiten, sich im Ensemble- und Orchesterspiel sowie im Chorgesang fortzubilden. Grundlage für eine Aufnahme in das Musikgymnasium ist neben den schulischen Voraussetzungen das Bestehen der künstlerischen Aufnahmeprüfung vor einem Gremium der Musikhochschule. Über das ganze Jahr verteilen sich staatliche sowie private Nachfragen nach Konzerten oder musikalischen Ausgestaltungen von Feierlichkeiten. Je nach Bedarf treten dort Solisten, Kammermusikgruppen oder das Orchester in Erscheinung. Diese Tatsache zeigt, dass die Qualität des Dargebotenen stets hoch geschätzt wird. Erfolge verzeichnen sich auch bei den verschiedenen Wettbewerben. So gibt es Jahr für Jahr eine Reihe von Preisen; vor allem beim Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert" und beim Steinway-Klavierwettbewerb. Aber auch bei internationalen Wettbewerben sind Schüler des Musikgymnasiums vertreten. So zum Beispiel beim Internationalen Violinwettbewerb in Usti nad Ortici (Tschechien) 2000, dem Internationalen Kontrabasswettbewerb in Edinburgh und dem Grand Prix d' Eurovision für Klavier in Ettlingen 2000.

Der Korreptetitions-Unterricht von 30 Minuten wöchentlich ist fest in den Stundenplan integriert und obligatorisch für alle Schülerinnen und Schüler. Dort werden die im Hauptfach erarbeiteteten Stücke wiederholt, weiter gefestigt und perfektioniert.

 

Zur Zeit sind folgende Korrepetitorinnen und Korrepetitoren am Musikgymnasium tätig:

 

Maria Dribinsky

Tahmina Feinstein

Alina Kirichenko

Olga Romanschenko

Andriy Tsvetkov

Nadashda Wohlgemuth

Gudrun Wölz-Erxleben

Yui Yasuhara

 
























Neben dem Instrumentalunterricht gehören zum Ausbildungsprogramm auch die Fächer Tonsatz/Gehörbildung. Beide werden vom Eintritt ins Musikgymnasium bis zum 12. Jahrgang mit jeweils einer Wochenstunde in Kleingruppen unterrichtet. Am Ende des 12. Jahrgangs findet eine Abschlussprüfung statt, die bei einem nachfolgenden Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" als studienbegleitende Prüfung voll angerechnet werden kann.

Das Fach Tonsatz umfasst die elementare Musiktheorie, die Vermittlung traditionellen Handwerks wie Kontrapunkt, Generalbass und Harmonielehre mit praktischen Umsetzungsformen und Kompositionsweisen neuer Musik.

In Gehörbildung gelten die Bemühungen der Schulung musikalischen Verhaltens durch vielfältige Entwicklung der inneren Klangvorstellung, des Gehörs, der Fähigkeit zur Höranalyse, der rhythmischen Wahrnehmung sowie der qualifizierten Wiedergabe melodischer und rhythmischer Verläufe.

Das schafft unentbehrliche Grundlagen für eine professionelle Entwicklung auf dem Instrument und, im Zusammenspiel mit den instrumentalen Fächern, einen - innerhalb der Spezialisierung - breiten musikalischen Horizont.

 

 

Tonsatz/Gehörbildung  

Mike Flemming HfM
 

Ellen Hünigen-Schmidt 

HfM
 

Julia Deppert-Lang

HfM
 

Stefan Lienenkämper

JIB
 

Olaf Schmalz 

HfM
 

PDF Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingungen Gehörbildung und Tonsatz

 


 
























 

Fotos: NM

 

Nahezu jeder Schüler unserer Schule belegt Klavier als Pflichtfach, es sei denn, er hat Klavier als Hauptfachinstrument gewählt. Der Unterricht beginnt in der 7. Klasse, wird von Lehrkräften der Hochschule für Musik erteilt und findet in den Regelstudienzeiten der Hochschulen mit einer Unterrichtsstunde pro Woche statt. Die Schüler können hier das Klavierspiel auch von Grund auf lernen. Dabei werden sowohl verschiedene Stilrichtungen erarbeitet als auch Kammermusik und Korrepetition in den Unterricht mit einbezogen. Am Ende des Schuljahres findet eine Prüfung statt, bei der die Schüler ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können.
 

 

Lehrkräfte Pflichtfach Klavier

 

Ron Lepinat (Fachbereichsleiter) 

Johannes von Ballestrem, 

Gerlint Böttcher

Franziska Fauth

Sibylle Kliem

Gunther Leonhardt

Anne Salié

Markus Schlemmer

Vorschau

 

Programm SoSe 2019

Hier finden Sie die Termine für das Sommersemester 2019.

Weiterlesen ...

Rückblick

"Klassik um eins" in der Mendelssohn-Remise

Die Mendelssohn-Gesellschaft lud heute zu einem weiteren Mittagskonzert der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin in die Remise, dem Stammhaus der Mendelssohn-Bank, in die Jägerstraße ein.

Weiterlesen ...

Reise der Geigenklasse Nevgodovska nach Lemberg

Vom 31.01. - 3.2.2019 reisten Nikolai, Martha, Mirella, Maxim, Leonie, Villads und Roman aus der Geigenklasse von Zoya Nevgodovska in Begleitung von Zoya Nevgodovska und einigen
 Eltern in die Ukraine nach Lemberg (ukranisch: Lviv), um einen musikalischen Austausch mit dem dortigen Musikinternat zu beginnen.

Weiterlesen ...

Chor- und Orchesterkonzert im Wintersemester 2018/2019

Tolle Konzerte! Das Chor- und Orchesterkonzert des Musikgymnasiums am Sonnabend in der Trinitatis-Kirche und am Sonntag in der sehr gut gefüllten Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche waren herausragend gut.

Weiterlesen ...

Wir gratulieren

Maya Kasprzak war beim Konkurs Skrzypcowy Muzyki Polskiej im Wandy Wiłkomirskiej sehr erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch auch an ihre Lehrerin Frau Prof. Honda-Rosenberg!

image1

Medienschau

Film: Ulrich Timmer

Film: Rolf Zielke

Film: Uwe-Sven Genzel

Gastfamilien gesucht

Sie lieben Musik? Sie haben ein freies Zimmer? Sie schätzen den Kontakt zu jungen, musikalischen Menschen aus aller Welt? Wir suchen Gastfamilien oder Gasteltern, die Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren für ein Schuljahr aufnehmen

Weiterlesen ...

Kontakt

Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach Berlin
Postanschrift Rheinsberger Straße 4-5
Besucheranschrift Brunnenstraße 148
10115 Berlin

Telefon 030. 40 50 58 30
Telefax 030. 40 50 58 50

E-Mail: bach.musikgymnasium@berlin.de

Kontakt zur Homepage:
homepage@bach-musikgymnasium.de

facebook-Link
www.facebook.com/MusikgymnasiumBerlin/

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok